Fachoberschule

Sozialwesen – ein Berufsfeld mit Zukunft

Die Entwicklung im sozialpädagogischen Bereich verändert sich: Fachkräftemangel und demografischer Wandel sind nur zwei Stichworte, die belegen, dass gut ausgebildete Fachleute rar werden. Mit dem neuen Bildungsgang „Sozialwesen“ reagiert das Team des Lietz-Internats Hohenwehrda auf diesen Umbruch.

Das fundierte und auf den einzelnen Schüler abgestimmte Konzept rüstet junge Menschen, gut vorbereitet in die Zukunft zu starten. Der erfolgreiche Abschluss des Fachabiturs befähigt die Jugendlichen, den Bachelor-Studiengang „Soziale Arbeit“ zu absolvieren. Darüber hinaus können Schüler mit dem erreichten Abschluss der Fachoberschule jedes andere Studium an Fachhochschulen aufnehmen. 

Vielfältige Inhalte – praxisorientiert vermittelt

Eines ist gewiss: Die schwerpunktübergreifenden Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie, Politik, Religion und Sport sorgen für fundiertes Basiswissen, auf das ein Studium aufbauen kann. Daneben stehen fachspezifische Inhalte des Schwerpunktfachs Sozialwesen im Fokus: 

  • Praxiserfahrungen in sozialen Einrichtungen
  • Sozialisation als vielschichtiges Spannungsfeld
  • Jugend und Gesellschaft
  • Kommunikations- und Gruppenprozesse
  • Soziale Arbeit

In der 11. Klasse absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein einjähriges Praktikum. Dabei erhalten die Jugendlichen neben dem theoretischen Unterricht in Hohenwehrda dreimal in der Woche Einblick in die Struktur und Organisation sozialer Einrichtungen. Das schuleigene Konzept stellt dabei sicher, dass geeignete Praktikumsplätze in der Region zur Verfügung stehen.

Nach der praktischen Arbeit steht in der Klasse 12 die Sozialpädagogik im Blickpunkt: In der 12. Klasse findet ausschließlich Unterricht in der Klassengemeinschaft statt, sowohl in den schwerpunktübergreifenden Fächern, als auch im Schwerpunktfach. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf Kommunikation, Gruppenprozesse, Sozialisation, Jugend und Gesellschaft.

Zugangsvoraussetzungen 

  • Realschulabschluss
  • Versetzung in die gymnasiale Oberstufe
  • Abschluss der Zweijährigen Berufsfachschule
  • Abgeschlossene einjährige Berufsausbildung

 

 

 

Warum gerade ins Lietz-Internat Hohenwehrda?

  • Individuelle Förderung
  • Kreativität im Blickpunkt
  • Gesangs, Chor- und Instrumentalausbildung
  • Theaterspiel
  • Integrationsprogramm für internationale Schüler
  • Fachoberschule Sozialwesen
  • Musische Stipendien
oder

Wir beraten Sie gerne!

Sabine Hasenjaeger / Leitung

Probewohnen vereinbaren

Erfahrungen

Stipendien zu vergeben

Wir möchten Talente fördern, besondere Begabungen verstärken und potentielle Schülerinnen und Schüler auf dem Weg in einen besonderen Schulabschluss begleiten. Musische oder insgesamt kreative Begabungen, handwerkliche Fähigkeiten, intellektuelle Schwerpunkte? All dies sind Bereiche, die wir als besonders förderungswürdig ansehen. Sprechen Sie uns an, wir finden einen Weg und freuen uns, junge Menschen mit besonderen Talenten bei uns begrüßen zu können und diese zu begleiten.

Jetzt beraten lassen